News-Blog

Los geh's...Kapitel 0

von Nicole Haas (Kommentare: 0)

Los geht's...

der erste mindmover-Blogpost!

Korrekterweise als Kapitel 0 zu bezeichnen - nun geht endlich los.

Am besten fange ich mit ein paar grundlegenden Entscheidungen, die ich im Bezug auf den Blog treffen musste an: Das Thema Anrede ist immer so eine Sache - meine Kunden sind Unternehmen und Universitäten aber auch Privatpersonen und Startups. Also was nun tun? Welche Anrede benutzen? Das klassische "Sie" wie es in Unternehmen üblich ist oder doch das "Du" was gerade im StartUp Bereich selbstverständlich ist.

Letztendlich habe ich mich für das respektvolle "Du" entschieden. Was ich natürlich auch gerne begründe.

Alle diese Kundenkreise und alle meine Aufträge haben eins gemeinsam: Ich darf Menschen bei Ihrer Entwicklung begleiten. Damit mir das gelingt ist mir eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe sehr wichtig. Und genau das möchte ich auch mit diesem Blog erreichen - auf Augenhöhe mit dir - dem Leser - in Kontakt kommen, dir meine Gedanken, Informationen und neue Erkenntnisse  rund um die Themen (Selbst)Führung, Neues Arbeiten und Resilienz zukommen lassen und mich mit Dir dazu austauschen. Ich finde ein Blog bietet die Möglichkeit eines" 4-Augen-Gesprächs", wir müssen also keine Rollen ausfüllen oder gegenseitig unseren Status klären. Deshalb erscheint mir ein "Du" angebracht.

Sollten Sie ein potenzieller Kunde sein, jemand mit Personalverantwortlichkeit in einem Unternehmen oder in einer Organisation können Sie aber auch sicher sein - wenn in Ihrem Hause ein "Sie" für Augenhöhe notwendig ist, dann kann ich auch das!

Der nächste Punkt im Bezug auf Ansprache ist die geschlechtergerechte Schreibweise. Vorab - der Einfachheit halber habe ich mich bei der Schreibweise auf die männliche Form festgelegt. Nicht um das Ungleichgewicht von Frauen und Männern in Sprache und Erlebniswelten (z.B. Führungspositionen) zu ignorieren oder die Erfolge der feministischen Linguistik zu bagatellisieren.

Eine meiner Stärken ist, die Frauen die ich in meinen Trainings, Workshops oder im Coaching berate sichtbar zu machen, ihnen zu einer selbstverständlichen Repräsentanz im Leben und in Unternehmen zu verhelfen. In meinem eigenen Weltbild sind starke, selbstwirksame Frauen (in Führung) eine Selbstverständlichkeit. Beim lesen und schreiben ist somit für mich die männliche Schreibweise neutral und deshalb möchte ich alle Leserinnen und Leser dazu einladen - Ihr bestimmt die Bilder in Eurem Kopf!

Wenn ich über Führungskräfte oder starke Frauen schreibe - was seht Ihr? Wenn ich über meditierende Manager berichte - welches Bild kommt Euch sofort in den Kopf?

Wie wir unsere Welt wahrnehmen bzw. in welche erlernten und vorgegebenen Schubladen wir unsere Wahrnehmungen einordnen und welche Schlüsse wir daraus ziehen,ist in erster Linie ein unbewusster Prozess - unser Gehirn ist sehr bequem was solche Dinge angeht - jedoch können wir durch eine bewusste Betrachtung genau dieser automatisierten Prozesse eine "Korrektur" vornehmen.

Für diesen Blog ist mir gerade das - diese Bewusstwerdung und gegebenenfalls Korrektur - ein Anliegen.

Ich möchte Euch gerne ein wenig schubsen, damit Ihr seht ob Ihr feste steht. Ich möchte Euch zum diskutieren anregen um Eure Haltung klar zu machen. Ich möchte Euch einladen Eure Komfortzone zu verlassen und in ungewohntes Gebiet zu wagen, damit Ihr seht wie selbstwirksam Ihr seid. Ich möchte Euch bewegen und entwickeln.

Ich möchte das Ihr Euren Standpunkt bewusst betrachtet, überdenkt, einordnet und dann entscheidet - steh ich hier richtig?, ist das meine Haltung und meine Sichtweise?, bin ich authentisch (in meiner Rolle)?, kann ich noch dazu lernen? Dies gilt für Euer (Privat-)Leben als auch für Eure berufliche Verantwortung.

Mehr über mich und meine Arbeitsweise werdet Ihr sicherlich im Verlaufe des Blogs erfahren oder auf der Homepage nachlesen, wenn Ihr mir auf den bekannten Social Media Kanälen folgt wird Euer Bild von mir auch immer klarer - aber ich finde nichts kann eine Offline-Begegnung, so ganz real ersetzen.

Deshalb freue ich mich schon auf eine persönliche Begegnung mit Dir/Ihnen/Euch!

Nicole Haas - Die Entwicklungshelferin

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben