News-Blog

No business like Showbusiness - Kundenbewertungen

von Nicole Haas (Kommentare: 0)

Tote Hose oder Full House - 20 Marketing Tipps für den stationären Einzelhandel

Tipp 2. Zeigen Sie was Kunden von Ihrem Geschäft halten -Teil 1 Online-Bewertungen

Auf der Suche nach dem nächsten Fachhändler, Blumenladen, Restaurant, Handwerker, oder einem Arzt recherchieren viele Kunden und Interessenten im Netz nicht nur das nächstgelegene, beste oder günstigste Angebot, sondern sie nehme auch die Bewertungen bzw. Erfahrungen von anderen Käufern, Kunden und Patienten wahr.
Um Kunden auf sich aufmerksam zu machen oder seinen Namen "im Gespräch" zu halten, reicht es heute nicht mehr aus gelegentliche Anzeigen in Zeitungen oder Zeitschriften zu schalten oder ein Prospekt/Flyer zu verteilen. 

Heute spielen Online-Bewertungen eine immer größere Rolle und beeinflussen wesentlich die Kaufentscheidung, die Neukundengewinnung und den Bekanntheitsgrad eines Geschäfts oder eines Dienstleisters.

Immer mehr Internet-User und auch nicht Internet affine - sogenannte "Nonliner" (s. Infografik) -prüfen vor dem Gang in den Laden, wie die Meinung anderer Käufer ausfällt. Wenn die Kundenzufriedenheit hoch ausfällt, werden sogar neue, potenzielle Kunden zum Besuch und/oder Kauf verführt.

Studien (s.u.) belegen, dass heutzutage rund 85% der Kaufentscheidungen durch Kundenrezensionen und Bewertungen positiv beeinflusst werden.

Warum Kundenbewertungen wichtig sind

  • sie schaffen Vertrauen
  • sie senken die Hemmschwelle für einen Besuch oder Kauf
  • sie wirken als Empfehlung(smarketing)
  • sie steigern den "Wert" Ihres Unternehmens
  • sie helfen bei der Neukundengewinnung
  • sie dienen zur Kundenbindung
  • sie steigern den Bekanntheitsgrad

Infografik mindmovement Kundenbewertungen

Viele Unternehmer ahnen noch gar nicht, welche Macht Bewertungen für die Neukundengewinnung und den Bekanntheitsgrad wirklich haben können.

Erfahrungsberichte und Kundenbewertungen sind wichtig, um das Vertrauen von potentiellen Neukunden zu gewinnen. Empfehlungsmarketing im Internet kann erfolgsentscheidend sein und sich damit deutlich auf den Umsatz auswirken.

Wo kann ich anfangen?

Selbst wenn Sie noch keine oder nur eine zu überarbeitende Homepage für Ihr Unternehmen haben, so können Sie trotzdem in den gängigen Bewertungsportalen einen Unternehmensauftritt anlegen. Daten können immer wieder angepasst oder nachgepflegt werden.

Sollten Sie noch keine Homepage haben? - bitte als nächsten Schritt auf der To-Do-Liste vermerken, denn für die Sichtbarkeit und Markenbildung ist heutzutage ein Webauftritt unerlässlich.

Eröffnen Sie bei den gängigen und lokalen Such - und Bewertungsportalen einen kostenlosen Account und pflegen Ihre Daten

z.B. hier:

Um Ihren Kunden eine schnelle Möglichkeit zur Bewertung anzubieten, lohnt es sich einen eigenen QR-Code zu erstellen, der sofort auf Ihre Unternehmensbewertungsseite (z.B. bei Google) führt.

Ein Tool zur Erstellung eines Links, der direkt auf die Bewertungsfunktion bei Google verweist (in englisch) finden Sie hier und mit diesem Link können Sie dann kostenlos einen QR-Code generieren.

Beispiel mindmovement Consulting|Training by Nicole Haas

Link: http://search.google.com/local/writereview?placeid=ChIJL_CZ0qoruUcRgYcgeaKrgT0

QR-Code:

Bewertung mindmovement Consulting|Training by Nicole Haas

Der QR-Code kann ausgedruckt als Aufsteller an der Kasse oder im Laden platziert werden. Sie können ihn auf Beilagen drucken oder in Werbematerial verwenden. Wenn ihr Kassensystem es zulässt, dann können Sie den QR-Code auch auf dem Kassenbeleg ausdrucken.

Sie merken - unabhängig vom Werbebudget kann man etwas für den guten digitalen Ruf und die Mund-zu-Mund-Propaganda im Internet tun.

Um regelmäßig aktuelle und positive Bewertungen zu erhalten, kann es deshalb hilfreich sein Ihre Kunden auf die Möglichkeit der Bewertung aktiv anzusprechen und sie darauf hinzuweisen, wie wichtig Ihnen ein ehrliches Kundenfeedback ist.

 

Keine Angst vor mieser Kritik

Studien haben ergeben, dass die Glaubwürdigkeit eines Unternehmensprofil steigt, wenn mindestens 6-10 Kundenbewertungen vorhanden sind. Bei 50 oder mehr Bewertungen, sind bis zu 25 Prozent mehr potenzielle Kunden bereit, Ihnen zu vertrauen.

Infografik mindmovement Miese Kritik

Laut Erhebung von ProvenExpert verkaufen sich Produkte und Leistungen mit 4,5 Sternen 3x besser als solche mit 5 Sternen. Warum? 30% der Kunden vermuten gefälschte Bewertungen, wenn nur positive Bewertungen zu lesen sind und sogar 68% halten die Bewertungen für real und authentisch, wenn auch negative Stimmen da sind.

Allein durch eine schlechte Bewertung werden noch keine potenziellen Kunden abgeschreckt.

Eine negative Bewertung ist also kein Grund zur Panik.

Die Kaufwahrscheinlichkeit erhöht sich um 186%, wenn Sie auf Bewertungen reagieren und mit den Kunden den Austausch suchen. Wichtig ist, dass man sich mit der berechtigten Kritik oder Beschwerde auseinandersetzt. Nutzen Sie Kundenstimmen und konstruktive Kritik als wertvolle Anregung. Eine direkte Rückmeldung vom Inhaber wird von den meisten Kunden positiv wahrgenommen.

Auf eine objektiv ungerechtfertigte Bewertung sollten Sie allerdings unbedingt reagieren, beispielsweise indem Sie sich um eine Löschung der Bewertung bemühen. Grobe Beleidigungen, Schmähkritik, üble Nachrede, persönliche Angriffe oder Ähnliches können in der Regel bei den Portalbetreibern gemeldet werden.

Gestalten Sie also Ihren "guten Ruf" aktiv mit!

Nächster Tipp 3: Zeigen Sie was Kunden von Ihrem Geschäft halten - Teil 2 Bewertungen vor Ort einholen

Zurück

Einen Kommentar schreiben